Category Archives: Mittelstand

Deutscher Mittelstand: Ganz große Unsicherheit

Bildquelle: Rolf Handke_pixelio.de

Bildquelle: Rolf Handke_pixelio.de

Der Deutsche Mittelstand ist verunsichert, obwohl allen bekannt ist: „Immer noch ist der deutsche Mittelstand das Rückgrat der Wirtschaft.“ Diesen Satz nutzt die Regierung immer noch gerne, um sich an den BDI bzw. den BVMW anzubiedern. Trotzdem erfindet gerade die GroKo, immer neue Stolpersteine, um gerade der wichtigsten Stütze des Wirtschaftswachstums, das Leben schwer zu machen. Nicht nur der Bundesverband der Deutschen Industrie kritisiert die Regierung, auch viele Wirtschaftsexperten weisen auf die Misstände hin.

Stichworte sind hier:

  • Einwanderungsregelung für hochqualifizierte Fachkräfte
  • Erbschaftssteuer für Unternehmen im Kontext mit der Nachfolgregelung
  • Rente mit 63
  • Stromzuschlagregelung
  • unnötig aufgeblähte Steuerlast
  • flächendeckender Mindestlohn
  • Frauenquote
  • Infrastrukturprobleme und Reparaturdefizite
  • Transatlantisches Freihandelsabkommen (TTIP)
  • u. v. m.

Hier sollten unbedingt die Einwände mit der deutschen Industrie mehr Gehör finden.

 

Was kann die deutsche Industrie tun?

Die derzeitige sehr gute Auftragslage des deutschen Mittelstandes, ist nicht das Ergebnis der Regierung in Berlin, sondern eher ein Verdienst, der immer noch sehr guten Stellung der deutschen Industrie in der Welt. Wichtigste Kriterien hierbei sind der Qualitätsstandard, das innovative Knowhow, die Termintreue, die Zuverlässigkeit der deutschen Produkte und die Flexibilität der deutschen Unternehmungen. Die Arbeitsplätze in Deutschland sind immer noch qualitätsmäßig auf sehr hohem Niveau. Die stetig wachsende Nachfrage nach Produkten -Made in Germany- erfordert weiterhin eine hohes Investitionsvolumen in moderne effektivere Arbeitsplätze.

Trotzdem ist neben den o. a. Hindernissen, der Fachkräftemangel ein ganz entscheidender Faktor, der sich in der mittelfristigen Planung vieler Betriebe noch ganz entscheidend auswirken wird. Zwar gibt es von Seiten der Unternehmer immer mehr Zugeständnisse und Erleichterungen für die

Firmenstempel

Besonders wichtig sind Firmenstempel beispielsweis zur Fixierung des Eingangsdatums bei Posteingängen. In diesem Moment gilt das aufgedruckte Eingangsdatum als Dokument ggf. mit rechtlicher Relevanz. Ähnliches gilt auch für das Abstempeln einer Urkunde bzw. für den Prozess einer Beurkundung. Für Stempel gibt es in der täglichen Praxis von Unternehmen, Behörden oder andere Institutionen tatsächlich tausende verschiedene Einsatzbereiche. Jeden individuellen Firmenstempel nach Maß kann man erhalten.

Gestaltung

Bei der Herstellung und Ausgestaltung sind in aller Regel keine gesetzlichen Vorschriften zu beachten, allein bei einer denkbaren Anwendung z. B. zur Adressierung von Briefen oder anderen Postsendungen sind selbstverständlich gewisse, landesübliche Regeln einzuhalten. Firmenstempel werden typischerweise mit den folgenden Daten versehen:

  • Firmenlogo (ggf.)
  • offizielle Bezeichnung des Unternehmens
  • vollständige Anschrift
  • Telefonnummer
  • E-Mail-Adresse
  • Internet-Adresse

Art und Ausführung

Jeder kennt noch die guten, alten Holzstempel mit Gummiprägeplatte, die mit Tinte durch ein externes Stempelkissen befeuchtet werden. Diese einfachen Varianten gab es früher fast auch in jedem Privathaushalt, z. B. um Briefe mit dem Absender zu versehen. In Unternehmen sind heute eher so genannte Selbstfärbestempel in Gebrauch, die zugleich auch das aktuelle Datum mit ausgeben können. Handelsüblich sind bei diesem Stempeltyp 3 bis 8 Reihen bzw.

Von Arbeitsunfällen und schlecht gekennzeichneten Gefahrenquellen…

Jedes Jahr gibt es zahlreiche Statistiken zum Thema Arbeitsunfälle. Insbesondere das Arbeiten an Produktionsmaschinen oder Verarbeitungsmaschinen jeglicher Art steht als potentielle Gefahrenquelle sehr hoch da.
Meistens geschehen solche Unfälle durch Unachtsamkeit, falsche Maschinenbedienung oder sogar durch schlechte oder fehlende Maschinenkennzeichnung. Nicht selten kann man in großen Produktionsstätten auch schlechte und provisorische Kennzeichnungslösungen sehen.

Die DGVU (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung) veröffentliche jüngst eine Statistik die belegt, dass über 50.000 Arbeitsunfälle im Jahr 2012 allein an Arbeitsmaschinen entstanden sind. 31 davon sogar tödlich.

Zufriedene Mitarbeiter – Schlüssel zum Erfolg?

Bildquelle: Konstantin Gastmann_pixelio.de

Bildquelle: Konstantin Gastmann_pixelio.de

Fragen wir nach dem Erfolg eines Unternehmens, fragen wir unmittelbar auch nach den Kriterien des Erfolgs. Wann also ist ein Unternehmen erfolgreich? Wenn es schwarze Zahlen schreibt, stets expandiert und auch im internationalen Vergleich noch gut abschneidet? Oder ist ein Unternehmen erfolgreich, das sich durch motivierte und zufriedene Mitarbeiter auszeichnet? Mitarbeiter, die sich für die Ziele der Organisation einsetzen und sich mit diesen identifizieren können?

Wir sehen, der Erfolg eines Unternehmens kann aus verschiedenen Perspektiven betrachtet werden. Mal aus Sicht der Organisation, mal aus Sicht der Arbeitskraft. Geht es also um die Frage, wer oder was hinter einem erfolgreichen Unternehmen steckt, scheint es, als müsse man auf verschiedenen Ebenen nach einer Antwort suchen. In diesem Fall soll die Mitarbeiterzufriedenheit im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen. Sehen wir den Erfolg eines Unternehmens nun als Funktion der Zufriedenheit seiner Mitarbeiter an, scheint zunächst eine genaue Definition des Begriffs sinnvoll. Im Folgenden soll daher zunächst das Konzept der Mitarbeiterzufriedenheit aus arbeits- und organisationspsychologischer Perspektive betrachtet werden.

Günstige Kredite für den Mittelstand

Egal, in welcher Lage Sie sich befinden. In der heutigen Zeit ist es oftmals notwendig, einen Kredit von einer Bank anzunehmen. Dabei spielt es allerdings keine Rolle ob es sich um einen Kredit für eine Existenzgründung oder für den privaten Zweck handelt. Das Wichtigste bei einem Kredit ist die Beratung und die Einholung unterschiedlicher Angebote. Meistens sind es die kleinen Dinge die andere Banken anderen unterscheiden. Denn nicht nur die Zinssätze spielen eine sehr große Rolle, sondern auch Vereinbarungen wie z. B. die vorzeitige Tilgung eines Kredites.

Unternehmen
Ein Umbau oder ein Neuaufbau eines Unternehmens verlangt in erster Linie eine weite Spanne an Finanzen. Als Unternehmer sollte immer die Hilfe einer Unternehmensberatung in Anspruch genommen werden. Denn es gibt sehr viele Punkte, die sich bei dieser Kreditart von einem privaten Kredit unterscheiden. Beim Aufbau oder der Sanierung eines Unternehmens wäre es immer wieder von Vorteil einen Kredit zu Wählen, der vorzeitig getilgt werden kann.

Fachkräfte dringend gesucht

Quelle: Konstantin Gastmann_pixelio.de

Vor allem Unternehmen im Mittelstand sind meist dauerhaft auf der Suche nach geeignetem Personal in bestimmten Fachbereichen. Hierbei ist bei einigen Branchen, wie z. B. der IT-Branche und Ingenieur-Branche ein besonders hoher Bedarf auszumachen. Doch speziell in diesen Bereichen finden die Unternehmen oftmals nicht das Personal, dass mit der Quantität und Qualität der Ansprüche der Firmen im Mittelstand übereinstimmt. Der Fachkräftemangel in Deutschland ist in aller Munde und ein immer größer werdendes Problem der mittelständischen Unternehmen.

Somit versuchen die Firmen, die geeigneten Fachkräfte außerhalb des EU Staates zu rekrutieren und einzustellen. Die Bürokratie erschwert dies jedoch für die Unternehmen, da diese ein langes und aufwändiges Prozedere durcharbeiten müssen, bis sie ausländische Arbeiter bei sich Unternehmen einstellen können. Dieses Prozedere kann sich über mehrere Monate hinziehen. Dies führt dazu, dass das Wachstum mittelständischer Firmen sinkt bzw. stagniert. Das hat natürlich auch Auswirkungen auf den Umsatz der Unternehmen im Mittelstand.

Um diesem Mangel an Fachkräften effektiv entgegenzuwirken und das Wachstum anzukurbeln, versuchen viele Unternehmen, durch sogenanntes Employer Branding die Attraktivität ihrer Firma zu steigern. Der Arbeitsplatz wird somit als Marke positioniert und verankert sich in den Köpfen der arbeitssuchenden Menschen. Große Firmen, wie z. B. BMW oder Audi haben ein gutes Image und erhalten meist genügend Bewerbungen und haben nicht zu wenig Fachkräfte. Firmen, deren Name jedoch nicht in aller Munde ist, tun sich bei der Personalrekrutierung schwerer und müssen

Guerilla Marketing – effektive Werbung für den Mittelstand

Kaum ein Unternehmen ist mehr auf wirksame Werbung angewiesen als das mittelständische – zeitgleich verfügen mittelständische Unternehmen allerdings in der Regel auch über deutlich weniger Werbebudget als die vergleichsweise große Konkurrenz. Wenig Aufwand und breite Wirkung stehen daher im Fokus – Guerilla Marketing soll hier Abhilfe schaffen.

Guerilla Marketing – besser als sein Ruf
Für viele ist der Begriff „Guerilla“ negativ behaftet. Faktisch, aber, bezeichnet Guerilla Marketing nichts anderes als eine Werbeform, die mit möglichst geringem Aufwand eine möglichst breite und nachhaltige Wirkung erzielen soll. Der Schwerpunkt liegt dabei in außergewöhnlichen Werbemaßnahmen, die sich von der Masse an „normaler“ Werbung abheben – der tatsächliche Werbefaktor muss hierbei nicht zwingend auf dem Anpreisen von Produkten oder Dienstleistungen am Kunden liegen, sondern kann durchaus auch subtil vermittelt werden. Dabei gilt: je ungewöhnlicher der Ort oder die Art der Maßnahme, desto mehr Aufmerksamkeit wird erregt.

Mittelständische Unternehmen in Baden-Württemberg

Der Mittelstand ist und bleibt das Herz der deutschen Wirtschaft. Der Mittelstand schafft die meisten Arbeitsplätze und ist von je her der Motor, der auch die großen Unternehmen wie AZO Lackieranlagen und Vistona Bauwerksabdichtung antreibt. Besonders in Baden-Württemberg hat der Mittelstand eine lange und große Tradition und ist nicht zuletzt ein wesentlicher Faktor dafür, dass Wohlstand sich im Land ausbreitet und die Arbeitslosigkeit nahezu auf Vollbeschäftigung reduziert wurde.

Der Mittelstand als Rückgrat der Wirtschaft
Der Mittelstand in Baden-Württemberg hat eine starke Basis. Von der Ostalb bist ins Breisgau sind zahlreiche mittelständische Unternehmen ansässig, die man nicht nur vor Ort kennt, sondern weltweit. Nimmt man beispielsweise die Ostalb, an der Grenze zwischen Baden-Württemberg und Bayern.

Eine raue Gegend, etwas Abseits von den Wirtschaftszentren Mittlerer Neckar, Ulm, Kralsruhe und Stuttgart. Trotz der Lage findet man hier mittelständische Unternehmen wie Hartmann, Edelmann oder Voith, die international Erfolg genießen. Kaum ein Wasserkraftwerk auf der

Häufige Streitfragen im deutschen Arbeitsrecht

Das deutsche Arbeitsrecht ist ein sehr komplexer Bereich, der durch unterschiedlichste Regelungen und Gesetzgebungen bestimmt wird. In den vergangenen Jahren kam es von Seiten der Regierung immer wieder zu Anpassungen, die sich auf das Arbeitsrecht bezogen haben. Viele dieser Anpassungen sollten vordergründig zu einer Vereinfachung und einer besseren Verständlichkeit der unterschiedlichen Gesetzestexte beitragen. Allerdings wirkten sich diese meist gegenteilig aus. Das deutsche Arbeitsrecht stand in der Vergangenheit oft im Fokus der Kritik. Die Gründe dafür waren verschieden. Oft wurde die fehlende Transparenz bemängelt, nicht selten standen aber auch einzelne Fälle von Kündigungen oder Abmahnungen im Mittelpunkt der Diskussionen. In der Vergangenheit gab es immer wieder Fälle von Kündigungen, die deutschlandweit auf vielen Ebenen auf Widerstand und Unverständnis stießen. Mitgenommene Maultaschen und eingelöste Pfand-Bons haben infolge von Kündigungen heftige Diskussionen ausgelöst.

Unternehmensverkauf im Mittelstand

Ein Unternehmensverkauf steht in der Regel an, wenn der Inhaber das Rentenalter erreicht hat und niemand aus der Familie das Unternehmen fortführen möchte. In diesem Fall sind Dritte zu finden, die das Unternehmen kaufen, der Unternehmer kann den verdienten Schlussstrich ziehen. Allerdings sind beim Verkauf viele Eventualitäten zu beachten, weshalb professionelle Hilfe sehr nützlich sein kann.


Vorteile des Unternehmensverkaufs

Der Unternehmer, wenn er dann losgelassen hat, findet endlich Zeit für die Dinge, die er schon immer gern machen wollte. In den meisten Fällen hat er gut vorgesorgt und zusätzlich durch den Verkauf einen erklecklichen Gewinn generiert. Er kann sein Leben jetzt frei gestalten, Angst vor Langeweile braucht er ganz bestimmt nicht zu haben. Selbst wenn er weiter investieren möchte, gibt es genügend Möglichkeiten, die auch ohne eigenes Unternehmen funktionieren. Voraussetzung für diese Freiheit ist allerdings der Unternehmensverkauf, denn jedes Unternehmen, egal wie viele Stunden man mitarbeitet, bedeutet auch Verantwortung. Davon ist der Unternehmer endlich befreit, er kann seine Ideen und sein Engagement neuen Zielen widmen.